Mendl Festspiele Zeitz - 10. August bis 28. September 2019

Mendl Festspiele Zeitz

Begegnungen mit Bach, Clara Schumann, Goethe, Rilke, Frisch, Brecht, Luther und Robert Walser

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

-programm-

Highlights der Festspiele vom 10. August – 28. September 2019

© Marco Borggreve, Sabine Kierdorf

Samstag, 10. August: Dom Zeitz (19.30 Uhr)

Eine Hommage an die Musik und den Gesang

„Eine Hommage an die Musik und den Gesang“ mit den international renommierten Künstlerinnen und Künstler Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran) – Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß

© Marco Borggreve, Sabine Kierdorf

Sonntag, 11. August: Jacobikirche in Sangerhausen (17.00 Uhr)

Eine Hommage an die Musik und den Gesang

„Eine Hommage an die Musik und den Gesang“ mit den international renommierten Künstlerinnen und Künstler Christian Schmitt (Orgel), Otto Sauter (Piccolotrompete), Tatjana Ruhland (Flöte) und Eva Lind (Sopran) – Michael Mendl liest Texte von Robert Walser: Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß

Freitag, 23. August: Franziskanerkloster Zeitz (19.30 Uhr)

"Luther, Brecht & Frisch" – und Mendl hat das letzte Wort.

Eine Zeit(z) Reise als Gesprächs-Collage. Die erstmalige wie skurrile Begegnung 3er Charakterköpfe, welche Michael Mendl bestimmt speziell zu interpretieren weiß. Musik: Lora Kostina Trio

Samstag, 24. August: Kloster Posa (19.30 Uhr)

Jetzt zeitzen wir mal

„Ich bin ein Charakterheld“. Ein Surprise-Abend mit Michael Mendl und Beat Toniolo – Lernen Sie Michael Mendl ganz persönlich kennen: Im Gespräch, rezitierend, erzählend mit Filmausschnitten und dem Musiker/Performer Gundolf Nandico, Sascha Werchau, Violoncello und noch einige Überraschungen mehr.

Sonntag, 25. August: Weinhof Kloster Posa ab 16 Uhr

Kino Vino

Weinhof Kloster POSA Genussfreude für den Gaumen mit Speis und Trank. Ein Film mit Michael Mendl wird gezeigt – in Anwesenheit des Schauspielers.

Freitag, 27. September: CAPITOL Zeitz (19.30 Uhr)

ANACONDA

Eine besondere Erzählreise vom uruguayischen Schriftsteller Horacio Quiroga (1878-1937). Quirogas Geschichten mit ihrer Mischung aus Wirklichkeit und Phantasie und ihrer tiefen erzählerischen Leidenschaft sind spannend wie sein Leben und bunt wie der Urwald, in dem er viele Jahre seines Lebens verbracht hat… Lesung: Michael Mendl / Musik: Leonie Sowa, Harfe & Soubhi Shami, orientalische Trommeln

Samstag, 28. September: Neues Theater Zeitz (20.00 Uhr)

Urworte

„Urworte“ – Michael Mendl und Nina Reddig (Violine) lassen sich gemeinsam auf Ursprüngliches ein. Mit Gedichten von Goethe und Rilke gehen sie dem Sinn des Sein und Werdens auf den Grund.

-DANK an unsere KULTUR-PARTNER aus Zeitz-

-DANK an unsere KULTUR-PARTNER aus Sangerhausen-

-DANK an-

unsere Mendl-Festival Weingüter: Weinhof Kloster Posa & Wein- & Sektgut Hubertus
Triebe SAALE-UNSTRUT/Weinbau an der Weißen Elster

An die Lutheriden Vereinigung e.V. / Lutheriden Bibliothek und Archiv,

An den Reit- und Fahrverein Zeitz/Bergisdorf e.V.

vita

Michael mendl

Awards
2019 Askania Award: bester Schauspieler
2019 Steiger Award: (couragierter) und bester Schauspieler
2009 Jupiter-Award / CINEMA-Zuschauerpreis
2004 Goldene Kamera für die Darstellung von Willy Brandt »Im Schatten der Macht«
1998 Bayerischer Filmpreis »14 Tage lebenslänglich«

Soziales Engagement
Seit 2003 engagiert er sich für Faszination Regenwald e. V. u. a. in Französisch-Guayana. Über dieses Engagement entstand 2007 eine WDR-Dokumentation mit dem Titel „Mein Leben am seidenen Faden“.

Seit November 2008 agiert Mendl außerdem als Schirmherr des Vereins Gegen Noma Parmed e. V. zur Bekämpfung der Kinderkrankheit Noma.

Ab 2011 engagierte er sich auch in verschiedenen Aktionen für das Nachbarschaftszentrum „Suppenküche Lichtenrade e.V.“ in Berlin.

Er ist Botschafter der SOS-Kinderdörfer.

Michael Mendl (* 20. April 1944 als Michael Sandrock in Lünen) ist ein deutscher Schauspieler. Er ist ein gefragter Charakterdarsteller.

»Michael Mendl ist nicht nur einer der erfahrensten Schauspieler Deutschlands, sondern ohne Zweifel auch einer der markantesten. Nach seiner Ausbildung an der Essener Folkwang-Hochschule ist Mendl am Theater engagiert gewesen, darunter am Staatstheater Darmstadt, am Staatstheater Stuttgart, an den Kammerspielen München, Residenztheater München, am Düsseldorfer Schauspielhaus, an der Volksbühne West Berlin, am Schauspielhaus Hamburg und bei den Salzburger Festspielen.

Erst  mit  45 Jahren entdeckte ihn das Fernsehen. Der Durchbruch gelang dem Schauspieler 1989 mit seiner ersten großen Hauptrolle als »Koslowsky« im Tatort: Die Neue – mit Ulrike Folkerts, Regie Peter Schulze Rohr.

Mendls charismatischer Charakterkopf und seine feinnervigen Portraits von Ganoven, Ehemännern, Liebhabern, tragischen Outlaws und historischen Persönlichkeiten prägt an 200 Fernsehspiele und Filme. 1995 verkörpete er Götz Georges »Knastkumpel« Korda in »Das Schwein – Eine deutsche Karriere«.

Hörspiele und Synchronarbeiten
Michael Mendl wirkte in zahlreichen Hörspielen mit, in »Krabat« (2010 produziert vom WDR), »Doktor Faustus« nach Thomas Mann in Karl May: Der Orientzyklus und zuletzt im Hörbuch »Es wird Dich rufen« von Simon Cross (veröffentlicht im Februar 2012).

2013 erschien der Animationsfilm »Das kalte Herz« nach Wilhelm Hauff, in dem Mendl die englische Fassung sprach.

Als Synchronsprecher lieh er unter anderem F. Murray Abraham in »Forrester: Gefunden«, Rob Reiner in »Schlaflos in Seattle«, Stellan Skarsgård in »King Arthur«, Timothy Dalton in »Die Hure des Königs« und Rolf Lassgård in »Ellas Geheimnis« seine Stimme.

-Karten VVK-

Tourist-Information Zeitz

Altmarkt 16,
06712 Zeitz

Sparkasse Burgenlandkreis

Wendische Str. 33,
06712 Zeitz

Gutenberg Buchhandlung

Judenstr. 2,
06712 Zeitz

Tourist-Information Sangerhausen

Kaltenborner Weg 10 (im Bahnhof),
06526 Sangerhausen